Neu im flexigesa Team: Arbeitsmediziner Dr. Ralph Brandes

Geboren in Bogota, aufgewachsen in Bremen,  studierte Ralph Brandes später in Hannover Medizin. Im Anschluss war er in der Inneren Medizin, Chirurgie und Suchttherapie tätig. Seit 1998 ist er als Betriebsarzt in Verden niedergelassen. Zu Beginn seiner Arbeit bei flexigesa haben wir Herrn Brandes einige Fragen gestellt: Zu seinem Job, seiner Motivation, bei flexigesa dabei zu sein und welche Tipps er Unternehmen gibt, wenn sie sich dem Thema Gesundheit annehmen wollen.

Wie erklären Sie einer Freundin oder einem neuen Freund Ihren Job?

Ich beschäftige mich mit den gesundheitlichen Auswirkungen der Arbeitstätigkeit auf den Menschen. Vorzugsweise präventiv, aber auch beratend bei bestehenden Erkrankungen im Hinblick auf die physischen und psychischen Anforderungen der jeweiligen Tätigkeit.

Was gefällt Ihnen besonders gut an Ihrer Arbeit?

Es ist manchmal ein bisschen wie die Sendung mit der Maus… das Kennenlernen von Prozessen, die notwendig sind, um ein Produkt herzustellen, ist sehr spannend. Genauso wie die Auswirkungen eines Berufes auf die weitere Lebensführung, z.B. bei Bäckerinnen und Bäckern.

Was ist Ihr wichtigster Tipp für Unternehmen, die sich mit der psychischen Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden beschäftigen wollen?

Das deutliche Commitment der Geschäftsführung das Thema anzugehen und Konsens zwischen den Betriebsparteien herzustellen über die Art und Weise. Ein Lenkungsgremium ist dabei wichtig und ebenso schon auch im Vorfeld deutlich die Bereitschaft zu signalisieren, Veränderungen aus den gewonnenen Erkenntnissen zu initiieren. Die Inanspruchnahme externer Hilfen, wie etwa von Krankenkassen und auch deren Bereitschaft sich auch finaziell zu engaieren, zu prüfen.

Was motiviert Sie, bei flexigesa dabei zu sein?

Mich motiviert esa eine neue Aufgabe außerhalb der üblichen Routine zu übernehmen und in einem Team an der Entwicklung einer an Dienstleistungsunternehmen adaptierten Strategie zur Förderung der psychischen Gesundheit mitzuwirken.

Wir heißen Herrn Dr. Brandes herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.